• Energiemedizin nach Sandra Oettel

    Diagnose unter Berücksichtigung energetischer Gesichtspunkte - bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern

undefined

Chakratherapie

Das Wissen um die feinstofflichen Energiesysteme wird seit tausenden von Jahren zwischen allen Kulturen ausgetauscht. Eine der vielen Energieeinheiten sind die Chakren, feinstoffliche Energiekörper.

Das Wort "Chakra" kommt aus dem Indischen und heißt übersetzt "Rad". Jedem "Rad" sind bestimmte Spektralfarben zugeordnet und damit auch gemäß physischen Bedingungen der Farbe die entsprechende Frequenzumdrehung. Chakren sorgen dafür, das verbrauchte Energie aus dem Körper herausgegeben wird und neue Lebensenergie in den Körper eintreten kann. Sind die Räder "verstopft" und können keine verbrauchte Energie abgegeben, kann man sich leicht vorstellen, das sich Krankheiten entwickeln können.

Deko mit Engeln und einem Stein aus Liechtenstein

Die Chakratherapie kann geeignet sein für

Stressabbau, Abbau von Symptomen und sogar Verjüngung sind möglich durch Chakratherapie. Funktionsfähige Chakren sorgen für den Zustrom von neuer und für die Abluft von verbrauchter Energie. Sind Chakren über längere Zeit durch belastende Lebensthemen in ihrer Funktion gestört, kann es zu Krankheiten kommen.

Die sensitive Chakra-Diagnose um den aktuell schwächsten Punkt des Körpers herauszufinden und zu stärken. Die Erzeugung neuer Lebenskräfte (auch aus einer großen Schwäche heraus). Die Öffnung von neuen Möglichkeiten und Sichtweisen für den Patienten, der Patient lernt anders zu denken. Nach meiner Erfahrung kann man nach mehr als 20 Therapien neben ansteigender Gesundheit auch das spirituelle Wachstum gefördert werden. 

undefined

Chakratherapie kann helfen bei

Erkrankungen der Prostata, auch mit schlechter Prognose/PSA Wert
Allergien und sonstigen Unverträglichkeiten
Beschwerden der Nerven
Beschwerden von inneren Organen
Für die spirituelle Weiterentwicklung
Für Menschen, die sich noch mehr Intuition und Erfolg wünschen