Wie Aurachirurgie funktioniert

Wie Aurachirurgie funktioniert?

Der elektromagnetische Energiekörper, auch Aura genannt, ist das Bindeglied zwischen dem Bewusstsein und dem physischen Körper mit all seinen Organen. Die Aurachirurgie ähnelt einer virtuellen chirurgischen Operation und findet in der Aura statt. Auf energetischen Wegen kann sich Aurachirurgie auf den physischen Körper auswirken.

Ist Aurachirurgie nur Projektion?

Aus meinen praktischen Erfahrungen heraus ist Aura Chirurgie definitiv nicht nur Projektion oder Einbildung, da ich mich auch selbst mit Aura Chirurgie behandele und dort die Auswirkungen auf meinen Körper direkt selbst spüre. Auch die Erfahrungen und Erfolge mit anderen Klienten sprechen für sich. Die Aurachirurgie findet jedoch konkret mit Hilfe von Projektionsmodellen wie z.B. Anatomieatlas oder Skelett statt, welche während der Behandlung den Körper des Klienten repräsentieren und durch quantenverschränkung können beeinflussungen der Energiefelder entstehen. Alternativ arbeite ich als Behandlerin wenige Zentimeter oberhalb der Körperoberfläche des Klienten, ohne ihn direkt sichtbar am Körper zu berühren. Und dennoch kann der Klient die Berührung am Körper spüren. 

Karmische Verletzungen: Woher können Sie stammen?

Aurachirurg Sandra Oettel löst karmische Verletzungen aus dem elektromagnetischen Feld (Aura). Woher stammen die karmischen Verletzungen, die sich als Muster im Energiekörper festgesetzt haben? Wie können sie sich auf andere energetische Blockaden wie z.B. Löcher in der Aura, auf den Körper auswirken?

Die karmischen Muster fühlen sich für mich, Heilpraktiker Sandra Oettel, in der Aura an wie "Webfehler in einem feinen Stoff". Diese Webfehler müssen nicht nur unbedingt aus früheren Leben stammen, sondern sie können aus dem morphischen Feld stammen oder beispielsweise durch Gefühle von Überforderung oder Ohnmacht übernommen worden sein. Alternativ kann sich eine Aura-Blockade als tatsächliches Erleben in einem vorigen Leben entpuppen! Wenn z.B. jemand im vorigen Leben ertrunken ist, kann er heute unerklärliche Angst vor tiefem Wasser haben.

Lösen von Konflikten aus früheren Leben

In der Aura und den Körperzellen können alte Konflikte und Traumata aus diesem und den vergangenen Leben abgespeichert sein (siehe Publikationen Dr. Phd H.Holzer, N.Y.). Die Konflikte und Traumen können durch die Aurachirurgie aufgedeckt und erlöst werden. Wichtig dabei ist, dass die belastete Zellinformation von Grund auf gelöscht wird und daher verstehe ich die Aurachirurgie nicht als Symptomlinderung, sondern als Grundlage für Gesundheit. Durch die Beobachtungen und Ergebnisse der Quantenphysik und durch Publikationen ist bekannt, dass Bewusstsein weder Anfang noch Ende hat.

Wo wird Aurachirurgie praktiziert?

Aurachirurgie wird außerdem seit Jahrhunderten in vielen anderen Ländern, auch in abgewandelter Form praktiziert. Es gibt Heiler aus aller Welt, die Aurachirurgie in anderer Variante ausführen, z.B. auch in Österreich, Malaysia, in Indonesien (Java und Bali), die Manghihilot in den Philippinen, in Bolivien oder auch z.B. durch Jun Labo und Thomaz Green aus Brasilien. Jun Labos Art der Chirurgie ist z.B. aufgrund der Hygienebestimmungen in Deutschland nicht erlaubt und folglich führe ich sie auch nicht aus.